Sinnvolle
Maßnahmen

zum
Schutz
der
Erde
News
Unsere Planet Blue Empfehlung
Continental Suisse SA

Urban Taraxagum Löwenzahn Gummi Fahrradreifen

Auf der IAA Mobilität wurde der Conti GreenConcept Reifen vorgestellt. Dieser Reifen zeigt auf wie der Reifen der Zukunft aussehen kann, wobei heute schon einige seiner nachhaltige Inhaltsstoffe verwendet werden. Der Kautschuk aus Löwenzahn namens Taraxagum wurde von Conti zusammen mit Partnern vom Frauenhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Ökologie IME und der Universität Münster entwickelt. Der ressourceneffiziente Alternativrohstoff für die Reifenproduktion konnte in einem außergewöhnlichem Forschungsprojekt entwickelt werden. Aus der der russischen Löwenzahnpflanze, die in Deutschland angebaut wird, kann der Kautschuk vor Ort gewonnen und verarbeitet werden, ohne über weite Strecken transportiert werden zu müssen, wie beim Kautschukbaum aus den Tropen. Taraxagum wird bereits für Fahrradreifen und Prototypen von LKW Reifen eingesetzt. Quelle: https://www.continental-tires.com/ch/de/sustainability/ Fotos: Continental

Qualitätssiegel

Direkt zum Anbieter
News
Unsere Planet Blue Empfehlung
Prof. Gerald Hüther für Neurobiologie

Mit Freude lernen ein Leben lang. Bewegung heißt Leben.

Weshalb wollen die meisten Kinder spätestens nach der ersten Klasse vom Lernen nichts mehr wissen? Weshalb nutzen Schüler, die als Baby so lustvoll die Welt erkunden begonnen hatten, ihre Kreativität in Schulen und Universitäten nur noch, um dem Lernen zu entfliehen oder zumindest um möglichst schnell damit fertig zu werden? Weshalb empfindet kaum ein Erwachsener das Lernen noch als Bereicherung des eigenen Lebens und als zutiefst lustvoll und beglückend? Gerald Hüthers Antwort: Weil unser Verständnis von "Lernen" nur noch historisch zu begründen ist und angesichts unseres heutigen Erkenntnisstandes in die Mülltonne gehört. Wir haben das Lernen in den engen Rahmen einzwängen lasse, der uns von Wissensvermittlern aus dem speziell zu diesem Zweck geschaffenen Einrichtungen vorgeben wurde. Wie konnten wir vergessen, dass Lernen für uns Menschen lebensnotwendig ist? Und dass wir nicht die einzigen lernfähigen Lebewesen sind? Aber aus Fehlern können wir ja lernen. Lernen heißt nichts weniger, als lebendig zu bleiben. Und wer seine Lust am Lernen verliert, hat damit auch seine Lust am Leben verloren. Quelle: "Mit Freude lernen ein Leben lang" Autor Gerald Hüther ist Professor für Neurobiologie an der Universität Göttingen und Leiter der Akademie für Potentialentfaltung. Auf der Webseite von Gerald Hüther finden Sie interessante Bücher, Themen, Vorträge und Veranstaltungen und vieles mehr. Foto: Adobe Stock KI generiert

Qualitätssiegel

Direkt zum Anbieter
News
Unsere Planet Blue Empfehlung
Notpla Verpackung Chemie & Plastikfrei

Notpla Lebensmittelbehälter mit Algenbeschichtung

Die Firma Notpla aus London hat einen Lebensmittelbehälter entwickelt, der Abfall vermeidet und unseren Planeten zu einem besseren und gesünderen Ort machen soll. Bei herkömmlichen Behältern wird eine Beschichtung auf Benzinbasis verwendet. Notlpa hingegen verwendet eine 100% natürliche Algenbeschichtung. Der Behälter kann samt Abfall kompostiert werden, sobald er voll ist. Die 100% Algenbeschichtung wird aus den Wäldern im Meer gewonnen, die schnell wachsen und kein Süßwasser, Land oder Dünger benötigen. Die Algen binden desweitern Kohlenstoff und machen das umgebende Wasser weniger sauer. Verschmutzungen durch den Menschen werden herausgefiltert. Je mehrsolche Algenwälder angebaut werden, desto besser ist die Wirkung. Würmer, Pilze und Mikroben lieben die Lebensmittelbehälter aus Algen und so kann an Stelle von Giftmüll Nahrung für Lebewesen entstehen. Quelle: https://www.notpla.com/

Qualitätssiegel

Direkt zum Anbieter
News
Unsere Planet Blue Empfehlung
Ärzte ohne Grenzen e.V.

Ärzte ohne Grenzen – Das Leid und die Not der Menschen lindern.

Am 09.Juni 1993 wurde Ärzte ohne Grenzen e.V. in Deutschland gegründet. Unter den 24 internationalen Sektionen sind die Ärzte ohne Grenzen aus Deutschland ein Teil im internationalen Netzwerk. Diese Community trägt dazu bei auf der ganzen Welt das Leid und die Not der Menschen zu lindern. Die weltweite medizinisch-humanitäre Arbeit wir durch mehr als 777.000 private Spender und Spenderinnen in Deutschland unterstützt. Regelmäßig informieren wir über die Verwendung der Spenden und für werben für Unterstützung. Von Deutschland aus koordinierte Ärzte ohne Grenzen in elf Ländern Projekte und unterstützte Finanzierungen in 50 Ländern weltweit. Dafür werden qualifizierte Mitarbeiter*innen sowohl aus dem medizinischen als auch aus anderen Berufsgruppen für unsere weltweiten Projekte eingesetzt. Die Öffentlichkeitsarbeit betrachten wir als einen wichtigen Teil unserer Aufgaben, da nur so die Welt über die Not der Menschen und unsere Arbeit erfährt. Auch politisch setzten wir uns für unsere Patien*innen bei Entscheidungsträger*innen und Institutionen ein. Für dringend benötigte Arzneimittel zu bezahlbaren Preisen kämpfen wir mit unserer Medikamentenkampagne. Quelle: https://www.aerzte-ohne-grenzen.de/ Fotograf: Sebastião Salgado

Qualitätssiegel

Direkt zum Anbieter
News
Unsere Planet Blue Empfehlung
Eavor Erdwärme Geretsried GmbH

Energiewende - Energie aus Erdwärme mit Eavor-Loop.

Die Firma Eavor aus Geretsried leitet ein neues Kapitel der Energiewende ein. Der Eavor -Loop ist ein völlig neues Geothermie Kraftwerk, das in einem geschlossenen System funktioniert. Unterirdisch zirkuliert ein Wärmemedium selbstständig in einem Wärmetauscher ohne Thermalwasser zu benötigen. Mittelfristig kann die Firma Eavor Loop die Region Geretsried mit Fernwärme und Strom versorgen und hat deshalb das Potential auf völlig neue Art und Weise Energie zu erzeugen. Die Energieerzeugung von Eavor Loop hat mit herkömmlicher Geothermie wenig zu tun, da in einem geschlossenen Kreislauf die Wärmeaufnahme durch ein Arbeitsmedium sicher erfolgen kann. Tiefenwasser und Tiefengestein werden hiervon nicht berührt. Quelle: www.eavor-geretsried.de

Qualitätssiegel

Direkt zum Anbieter
News
Unsere Planet Blue Empfehlung
Universität Stuttgart

Bioinspirierte Architektur: livMats Pavillion mit Flachs Naturfaser

Auch das Bauwesen muss in Zukunft ressourcenschonend und nachhaltig arbeiten, um den Entwicklungen unserer Zeit gerecht zu werden. Die moderne Architektur versucht deshalb die Umwelt schonende, nachwachsende Rohstoffe in die Projekte zu integrieren. Forschende der Universität Freiburg und Stuttgart sowie Masterstudierende der Universität Stuttgart haben einen Leichtbau-Pavillion entworfen. Im Botanischen Gerten der Universität Freiburg präsentiert das Team ein Modelleine ressourceneffiziente Alternative zur herkömmlichen Bauweise, den „livMats Pavillion“. Durch die Kombination von natürlichen Materialien zusammen mit fortschrittlichen digitalen Technologien wird eine neue bioinspirierte Architektur erschaffen. Der Pavillon besteht aus robotisch entwickelten Flachsfasern, einem natürlich wachsenden und abbaubarem Material, das im Gegensatz zu Glas und Kohlestofffasern regional verfügbar und mehrmals jährlich nachwachsend verfügbar ist. Quelle: www.uni-stuttgart.de/universitaet/aktuelles/meldungen/Robotisch-gewickeltes-Naturfasergebaeude/Foto: intCDC Prof. Dr.-Ing. Jan Knippers

Qualitätssiegel

Direkt zum Anbieter
News
Unsere Planet Blue Empfehlung
Ecoalf Recycled Fabrics, S.L.

Mode mit recycelten Materialien aus Fischernetzten, Plastikflaschen, usw.

Das Mode Label Ecoalf wurde 2009 gegründet. Hinter der Marke steht das spanische Modelabel, das nach dem Global Recycling Standard (GRS) zertifiziert ist. Die Produkte sind rückverfolgbar. Umweltgrundsätze, Chemikalgehalt und Kennzeichnung sind gewährleistet. Recycelte Materialien wie Polyester, Nylon aus Fischernetzen, Plastikflaschen und (Baum)wolle werden verwendet. CO2-Emissionen und Wasserverbrauch werden reduziert. Mit dem Kauf der ökologisch einwandfreien Mode trifft man eine fundierte Entscheidung für die Umwelt. Quelle: www.ecoalf.com

Qualitätssiegel

Direkt zum Anbieter
News
Unsere Planet Blue Empfehlung
Orbital Systems AB

90% Wasser beim Duschen sparen. Mit einer Dusche von Orbital Systems AB.

Unsere Süßwasser Ressourcen werden immer knapper, auch bei uns! Es wird immer mehr Wasser verbraucht, deutlich mehr als vorhanden ist. Entgegen der Empfehlung der WHO den täglichen Wasserverbrauch pro Person von 50-100 Liter zu beschränken verbraucht ein Mensch in den nordischen Länder ca 140 Liter am Tag. Orbital hat es sich zum Ziel gesetzt, den Verbrauch auf 20 Liter pro Tag zu reduzieren. Beim Duschen werden bis zu 100 Liter Wasser verbraucht und dem Abwasser zugeführt. Der Industriedesigner Mehrdad Mahdjoubi aus Schweden hat die „Weltraumdusche“ erfunden, um ca. 90 % des verbrauchten Wassers einzusparen. Dabei werden aus 100% Duschwasser ca. 10% Schmutzwasser herausgefiltert und abgeführt. Die restlichen 90% sauberen Duschwassers können für den nächsten Duschvorgang erneut genutzt werden. Die Frischwasser schonende Dusche kann sowohl privat als auch in Fitnessstudios und Krankenhäuser eingebaut werden. Quelle: European Patent Office https://www.youtube.com/watch?v=zV6HAnoKyTk Quelle: https://www.orbital-systems.com/

Qualitätssiegel

Direkt zum Anbieter

Die Vorteile für Ihr Unternehmen auf Planet Blue

Bei Ihrer Anmeldung auf Planet Blue erhält
Ihr Unternehmen automatisch ein 60 € Werbeguthaben.
Damit können Sie unseren nachhaltigen Marktplatz
bis zu 2 Monate kostenfrei testen.

Mehr Sichtbarkeit
für Ihr Unternehmen
Mehr Traffic &
Reichweite
Direkte Kunden für
Ihre Webseite/-shop
Faire Preise &
einfaches Handling