There is no Planet B
Jede Maßnahme hilft
News
Dienstleister
m.a.x. Informationstechnologie AG

OPNsense Sponsoring – Fortschritt und Nachhaltigkeit, ganz im Geiste vom Open Source

Die m.a.x. it leistet bereits mit über 20 Plugins einen Beitrag an die Open Source Community. Zudem unterstützen wir diese auch seit 2018 finanziell mit der Entwicklung smarter Lösungen im Rahmen eines OPNsense Sponsoring. Somit sind wir weiterhin OPNsense Gold Partner und bringen die Firewall immer mehr zum Wachsen. Die offene Firewall-Plattform OPNsense überzeugt nicht nur durch ihre hohe Sicherheit und Performance. Darüber hinaus zählen die vielfältigen Optionen sichere Verbindungen zu etablieren, zu den Stärken des quelloffenen Systems. Ein Feature das von der m.a.x. it gesponsert wurde, erlaubt es in einem VPN Tunnel (IPsec) NAT über mehrere Phase2 SA`s einzurichten. Hierdurch entstand Anfang 2021 die Version OPNsense 21.1 Marvelous Meerkat Released. In den Jahren 2022 und 2023 ergaben sich weitere Kooperationen und Sponsorings sowohl im Bereich Routing als auch Hochverfügbarkeit, von der nun die gesamte Community profitiert. Als OPNsense Gold Partner arbeiten die Experten der m.a.x. it regelmäßig an Erweiterungen für OPNsense. Dadurch wächst die Open Source Firewall und wird kontinuierlich verbessert. Zudem können wir Ihnen hierdurch sichere VPN-Lösungen, professionellen Service, projektbezogene Schulungen und hochwertige Hardware für Ihr Unternehmensumfeld anbieten.

Qualitätssiegel

Direkt zum Anbieter
Service & Produkt
Dienstleister
m.a.x. Informationstechnologie AG

OPNsense Firewall Services

  • Beratung
  • Installation
  • Wartung
  • Lieferung
  • Schulung
Kriterien für
Nachhaltigkeit
leitfaden sozial
In: Deutschland

Einen Service nach Maß offeriert m.a.x. it zur OPNsense Firewall – von der Beratung bis zur Implementierung. Selbst die komplexesten Betriebsumgebungen werden Dank lückenlosem Monitoring mit allen kritischen und wichtigen Patches versorgt. Auf Wunsch auch mit Service-Level-Agreements (SLAs) nach Ihrem Bedarf.

Qualitätssiegel

Direkt zum Anbieter
News
Unsere Planet Blue Empfehlung
Notpla Verpackung Chemie & Plastikfrei

Notpla Lebensmittelbehälter mit Algenbeschichtung

Bequemlichkeit muss nicht die Welt kosten. Dieser einfache Lebensmittelbehälter wurde sorgfältig entwickelt, um Abfall zu vermeiden und den Planeten zu einem gesünderen Ort zu machen. Wo bei herkömmlichen Behältern eine Beschichtung auf Benzinbasis vorhanden ist, die ewig hält, ist dieser hier mit einer 100 % natürlichen Algenbeschichtung ausgestattet. Sobald es fertig ist, kann das gesamte Paket kompostiert werden und verschwindet spurlos – genau wie eine Fruchtschale. Nachhaltig gewonnen, verschwindet auf natürliche Weise Aus den Wäldern unter dem Meer kommt unser größter Verbündeter bei dieser Innovation: Algen wachsen schnell und benötigen kein Süßwasser, Land oder Dünger. Es bindet Kohlenstoff und macht das umgebende Wasser weniger sauer. Algenwälder sind artenreich und können sogar Verschmutzungen durch menschliche Aktivitäten herausfiltern. Je mehr wir davon anbauen, desto besser ist die Wirkung. Und das Beste daran: Würmer, Pilze und Mikroben lieben es. Anstelle von Giftmüll werden unsere Behälter zur Nahrung für andere Lebewesen. Quelle: https://www.notpla.com/

Qualitätssiegel

Direkt zum Anbieter
News
Unsere Planet Blue Empfehlung
Ärzte ohne Grenzen e.V.

Ärzte ohne Grenzen – eine internationale Bewegung

Ärzte ohne Grenzen e.V. wurde am 9. Juni 1993 in Deutschland gegründet. Die deutsche Sektion ist eine von 24 Sektionen innerhalb des internationalen Netzwerks von Ärzte ohne Grenzen. Sie trägt auf vielen Ebenen dazu bei, die Not von Menschen weltweit zu lindern. Mehr als 777.000 private Spender*innen unterstützen in Deutschland unsere weltweite medizinisch-humanitäre Arbeit. Wir informieren diese regelmäßig über die Verwendung ihrer Spenden und werben ständig um weitere Unterstützer*innen. Die deutsche Sektion beteiligte sich an der Finanzierung von Projekten in 50 Ländern. Aus Deutschland koordinierte Ärzte ohne Grenzen Projekte in elf Ländern. Wir senden qualifizierte Mitarbeiter*innen aus medizinischen und nicht-medizinischen Berufen in die weltweite Projekte. Wir informieren die Öffentlichkeit über unsere Aktivitäten und berichten über die Situation unserer Patient*innen, deren Not sonst kaum öffentliche Aufmerksamkeit erfährt. Wir setzen uns auch bei politischen Institutionen und Entscheidungsträger*innen für die Interessen unserer Patient*innen ein. Mit der Medikamentenkampagne kämpfen wir dafür, dass Menschen in ärmeren Ländern dringend benötigte Arzneimittel zu bezahlbaren Preisen bekommen können. Quelle: https://www.aerzte-ohne-grenzen.de/ Fotograf: Sebastião Salgado

Qualitätssiegel

Direkt zum Anbieter
News
Unsere Planet Blue Empfehlung
Eavor Erdwärme Geretsried GmbH

Energie aus Erdwärme mit Eavor-Loop

In Geretsried schreibt Eavor™ das nächste Kapitel der Energiewende. Unser Eavor-Loop™ ist ein Geothermie-Kraftwerk mit einem geschlossenem System. In einem unterirdischen Wärmetauscher zirkuliert selbstständig ein Wärmemedium im Tiefengestein. Thermalwasser wird nicht benötigt. Der Eavor-Loop™ Geretsried wird mittelfristig die ganze Region mit Fernwärme versorgen und Strom liefern. Die Technologie des Eavor-Loop™ hat das Potenzial, zum Gamechanger der Energieversorgung zu werden. Eavor-Loop™ ist eine neue Kategorie der Energieerzeugung und hat mit herkömmlicher Geothermie nur noch wenig zu tun. Die Wärmeaufnahme erfolgt sicher in einem geschlossenen Kreislauf-System durch ein Arbeitsmedium – ohne Austausch mit dem Tiefenwasser und ohne Interaktion mit dem Tiefengestein. Quelle: www.eavor-geretsried.de

Qualitätssiegel

Direkt zum Anbieter
News
Unsere Planet Blue Empfehlung
Continental Suisse SA

Urban Taraxagum Löwenzahn Gummi Fahrradreifen

Der Conti GreenConcept Reifen, der auf der IAA Mobilität 2021 vorgestellt wurde, zeigt, wie der Reifen der Zukunft aussehen könnte. Aber einige seiner nachhaltigen Inhaltsstoffe werden bereits heute verwendet. Taraxagum, Kautschuk aus Löwenzahn, wurde gemeinsam mit unseren Partnern vom Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Ökologie IME und der Universität Münster entwickelt. In diesem einzigartigen Forschungsprojekt konnten wir einen ressourceneffizienten Alternativrohstoff für die Reifenproduktion entwickeln. Anders als der Kautschukbaum, der nur in den Tropen wächst, wird die russische Löwenzahnpflanze in Deutschland angebaut, so dass der Kautschuk aus ihren Wurzeln vor Ort gewonnen und verarbeitet werden kann, ohne dass er über weite Strecken transportiert werden muss. Dadurch werden CO2-Emissionen reduziert und wertvolle Ressourcen geschont. Taraxagum wird bereits für Fahrradreifen und Prototypen von LKW-Reifen verwendet. Quelle: https://www.continental-tires.com/ch/de/sustainability/

Qualitätssiegel

Direkt zum Anbieter
News
Unsere Planet Blue Empfehlung
Orbital Systems AB

90% Wasser beim Duschen sparen. Mit einer Dusche von Orbital Systems AB.

Schon jetzt ist Süßwasser in vielen Gegenden knapp – auch in unserem Teil der Welt. Bald wird die Nachfrage nach Wasser deutlich größer sein als das Angebot. Die WHO empfiehlt einen täglichen Wasserverbrauch pro Person von 50–100 Litern. In den nordischen Ländern verbraucht jeder Mensch etwa 140 Liter Wasser pro Tag. Das Ziel bei Orbital ist es, diesen Wert auf 20 Liter pro Tag zu reduzieren. Beim Duschen werden bis zu 100 Liter Wasser verbraucht und üblicherweise in den Abwasserkanal geleitet. Die „Weltraumdusche“ Erfindung von dem Industriedesigner Mehrdad Mahdjoubi aus Schweden hilft Wasser einzusparen. Von dem 100% Duschwasser wird das ca. 10% Schmutzwasser herausgefiltert und abgeführt. Das ca. 90% saubere Wasser kann so für den nächsten Duschvorgang erneut wieder genutzt werden. So eine Ressource schonende Dusche lässt sich in jedem Zuhause, Fitnessstudio oder Krankenhaus einbauen. Quelle: European Patent Office https://www.youtube.com/watch?v=zV6HAnoKyTk Quelle: https://www.orbital-systems.com/

Qualitätssiegel

Direkt zum Anbieter
News
Unsere Planet Blue Empfehlung
Terra Institut des Ehepaares Salgado

Aus dem Traum einen Wald zu pflanzen, entstand das Instituto Terra

Das Terra-Institut ist das Ergebnis der Initiative des Ehepaares Lélia Deluiz Wanick Salgado und Sebastião Salgado, der Natur das zurückzugeben, was jahrzehntelange Umweltzerstörung zerstört hat. Was einst Weideland war, ist heute Wald. Instituto Terra ist eine gemeinnützige Zivilorganisation, die im April 1998 gegründet wurde. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Wiederherstellung der Umwelt und der nachhaltigen ländlichen Entwicklung im Rio Doce-Tal. Die Region war ursprünglich vom Atlantischen Regenwald bedeckt und umfasst Gemeinden in Minas Gerais und Espírito Santo, die vom hydrografischen Becken des Rio Doce umspült werden. Das Rio Doce-Becken ist eines der bedeutendsten im Südosten Brasiliens. In seinem Gebiet leben mehr als vier Millionen Menschen, die mit den Folgen der Abholzung und der ungeordneten Nutzung natürlicher Ressourcen wie Bodenerosion und Wasserknappheit konfrontiert sind. Das Instituto Terra ist das Ergebnis der Initiative des Ehepaars Lélia Deluiz Wanick Salgado und Sebastião Salgado, das sich mit dem Szenario der Umweltzerstörung konfrontiert sah, in dem sich die von Sebastião Salgados Familie erworbene alte Rinderfarm befand – wie auch die vielen anderen ländlichen Einheiten in der Stadt Im Bundesstaat Aimorés im Bundesstaat Minas Gerais traf er eine Entscheidung: der Natur das zurückzugeben, was jahrzehntelange Umweltzerstörung zerstört hatte. Quelle: www.institutoterra.org Fotograf: Sebastião Salgado

Qualitätssiegel

Direkt zum Anbieter

Die Vorteile für Ihr Unternehmen auf Planet Blue

Melden Sie Ihr Unternehmen bei Planet Blue an
und erhalten Sie automatisch zu Ihrer
Firmenanmeldung 60 € als Werbeguthaben.
Damit können Sie unseren nachhaltigen Marktplatz
bis zu 2 Monate kostenfrei testen.

Mehr Sichtbarkeit
für Ihr Unternehmen
Mehr Traffic &
Reichweite
Direkte Kunden für
Ihre Webseite/-shop
Faire Preise &
einfaches Handling